[Film] „Carriers“

26 Feb

Mittlerweile mehr als zwei Jahre hat der Film „Carriers“ von den spanischen Regisseuren Álex und David Pastor auf dem Buckel. Ich habe auch schon seit einer langen Weile vor, ihn endlich anzuschauen, habe es aber erst kürzlich geschafft. Die vier Hauptdarsteller sind Chris Pine, Piper Perabo, Lou Taylor Pucci und Emily VanCamp.

„Carriers“ beginnt wie so viele Horrorfilme: Eine Gruppe von jungen Erwachsenen sitzt im Auto und fahren irgendwo hin. Die Gruppe, die der Zuschauer hier begleitet, besteht aus den Brüdern Danny und Brian, Brians Freundin Bobby und Kate, einer Schulfreundin von Danny. Sie wollen ans Meer, dorthin, wo Danny und Brian eine unbeschwerte Kindheit verbrachten. Auf dem Weg treffen sie auf Frank und seine Tochter Jodie. Das kleine Mädchen trägt eine blutverschmierte Maske, sie ist mit einem hochinfektiösen Virus angesteckt, der über die Atemluft übertragen wird und der bereits den Großteil der Menschheit ausgelöscht hat. Die Gruppe nimmt Frank und Jodie mit zu einem Krankenhaus, in dem Frank ein Gegenmittel gegen den Virus vermutet. Natürlich wäre es zu einfach, wenn sie dort finden würden, was sie suchen.

Was ich großartig an dem Film finde, ist, dass er kein konventioneller Endzeit-Horrorfilm ist, in dem Horden von Zombies die immer kleiner werdende Gruppe überfallen. Im Gegenteil sieht man hier kaum Infizierte, ein richtiger Überlebenskampf findet scheinbar nicht statt. Dennoch zeigt der Film auf beeindruckende Weise die menschliche Reaktion auf die alles vernichtende Seuche – so beeindruckend, wie ich es bislang in keinem Film dieser Art gesehen habe. Gruselige Szenen bleiben aber auch nicht aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: