[Serie] Mixology

6 Okt

Ich mag keine kurzlebigen Serien. Wenn ich weiß, dass eine Serie nach nur einer oder zwei Staffeln abgesetzt wurde, überlege ich zweimal, ob ich sie mir überhaupt anschaue. Schließlich ist sie mit Sicherheit genau dann zu Ende, wenn ich mich gerade an ihre Figuren gewöhnt habe. Anders ist es mit „Mixology„. Die Serie war nämlich so konzipiert, dass es in jeder Staffel neue Handelnde geben sollte. Und so fällt es nicht ins Gewicht, dass es schließlich sowieso nur eine gab.

Der Inhalt von „Mixology“ ist schnell umrissen: Wir folgen zehn Personen, die sich an einem beliebigen Abend in einer beliebigen Bar aufhalten und in stets wechselnden Konstellationen miteinander zu tun haben. Die meisten der 13 Episoden tragen die Namen der beiden (manchmal auch drei) Personen, die gerade flirten, sich anzicken oder ineinander verlieben. Bei der Gelegenheit helfen kurze biografische Rückblenden, den Charakter der betreffenden Figuren einzuschätzen. Konkret sind das die beiden Barleute Dominic und Kacey, die zu Beginn der Serie ein Verhältnis miteinander haben, die drei Möchtegern-Aufreißer Bruce, Ron und Cal, die grundverschiedenen Anwalts-Arbeitskolleginnen Maja und Liv, die ehemals besten Freundinnen Jessica und Fab, die sich nach langen Jahren wiedersehen, sowie der Brite Ron, der für ein Blind Date mit Jessica in die Bar kommt, dann aber schnell eine Zuneigung für eine andere der Damen entwickelt.

Natürlich liegt der Reiz von „Mixology“ darin, erst zu rätseln und dann zu sehen, wer mit wem am Ende der Nacht nach Hause geht. Und natürlich nehmen die verschiedenen Handlungsstränge mehr oder weniger voraussehbare Wendungen. Aber die Serie macht einfach Spaß, weil die Figuren witzig und sympathisch sind und sich wunderbar entwickeln. Und weil – wie ich finde – sämtliche Geschichten letztlich glaubwürdig und gut zu Ende geführt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: