[Film] „No strings attached“ („Freundschaft Plus“)

20 Feb

Sagte vor nicht allzu langer Zeit Natalie Hershlag aus Israel zu Milena Kunis aus der Ukraine: „Ich habe eine Idee für einen Film. Also, stell dir vor, es gibt ein Mädchen, das beruflich viel zu tun hat und keine Zeit und Lust hat, sich emotional zu binden. Und deshalb geht sie mit einem Freund eine Vereinbarung ein: Keine Gefühle, nur Sex. Und am Ende klappt’s doch nicht.“ Ja, so muss es gewesen sein am Set von „Black Swan“. Und als der Film fertig war, gingen die beiden Damen, die besser bekannt sind als Natalie Portman und Mila Kunis, zu verschiedenen Produzenten und schlugen ihnen die Story vor. Während Mila Kunis „Friends with benefits“ mit Justin Timberlake drehte, spielte Natalie Portman in „No strings attached“ an der Seite von Ashton Kutcher.

Der Film startet mit einigen Rückblenden, in denen sich die Hauptfiguren Emma und Adam kennenlernen und näherkommen, aber keine Beziehung eingehen. Dann treffen sie sich im Jetzt wieder und beschließen besagtes „Keine Gefühle, nur Sex“. Emma arbeitet im Krankenhaus und hat lange Arbeitszeiten, Adam ist Aufnahmeassistent bei einer High-School-Musical-Serie mit Ambitionen in Richtung Drehbuchautor. Natürlich geht die Vereinbarung schief, natürlich verlieben sich die beiden, und natürlich (entschuldigt, liebe Pessimisten) gibt es ein Happy End.

Es ist komisch: „Friends with benefits“ funktioniert großartig und ist ein wunderbarer und leichtfüßiger Film. „No strings attached“ hingegen ist irgendwie behäbig und angestrengt. Es gibt zwar einige wirklich lustige Sprüche, bei denen man auflachen muss, aber vor allem die Schauspieler sind die Falschen für einen solchen Film. Ashton Kutcher ist einfach nur langweilig, und Natalie Portman kann dramatische Rollen viel besser spielen; Albernheit steht ihr irgendwie nicht (auch wenn sie in „Garden State“ das Gegenteil bewies). Wenn man also die Wahl hat zwischen diesen beiden grundsätzlich  recht ähnlichen Filmen, empfehle ich mit Nachdruck „Friends with benefits“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: