Tag Archives: Verlag

Manuskripte, Manuskripte

1 Sep

Zur Zeit arbeite ich mal mehr und mal weniger intensiv an drei Manuskripten. Lustigerweise könnten die drei unterschiedlicher nicht sein, da sie sich an völlig verschiedene Zielgruppen richten.

Das, was mich momentan am meisten beschäftigt, ist das Projekt KSP, weil dessen Veröffentlichungstermin näher rückt. Ich habe mir dafür den 15. September ausgesucht. Demnächst wird es hier auch wieder ein Update dazu geben. Nur so viel: Es handelt sich um einen Krimi.

Dann habe ich endlich einen großen Schritt gewagt und ein Manuskript zu einem Verlag geschickt. Ich beschäftige mich schon seit mindestens 2 Jahren mit einem Vorlesebuch in Reimen, das ich immer wieder liegenlasse und nach längerer Zeit neu hervorhole. Ich dachte sogar schon, dass es bei einem Umzug verloren gegangen wäre, habe es dann aber doch wiedergefunden und schnell digitalisiert. Zuletzt habe ich wieder verstärkt daran gearbeitet, während ich mit meiner Tochter viel Zeit auf dem Spielplatz verbracht habe. Und diese Woche, als wir bei schlechtem Wetter in einem Bücherladen waren und viele Kleinkinderbücher angeschaut haben, dachte ich mir, dass ich das mit dem Einschicken ja mal probieren kann. Allgemein gesagt geht es um ungewöhnliche Tiere, die (wirklich hübschen) Illustrationen hat meine Frau erstellt.

Und noch ein Manuskript liegt bei mir rum, und zwar ein Jugend-Sachbuch. Obwohl es momentan nur auf dem dritten Rang in Sachen Zuwendung liegt, könnte ich es eigentlich auch mal zu einem Verlag schicken. Das werde ich nächste Woche angehen.

Provocateur, be styled und eine andere Veröffentlichung

29 Nov

Morgen wird ein sehr interessanter Tag in meiner Tätigkeit als Redakteur. Denn morgen kommen gleichzeitig die aktuellen Ausgaben (jeweils 4/2012) der beiden Kioskmagazine heraus, an denen ich mitarbeite, nämlich Provocateur und be styled. Ich werde spätestens am Wochenende – wie üblich – hier über die beiden Hefte berichten und auch aufschreiben, was ich so dafür gemacht habe. Zur Orientierung am Kiosk: Auf dem Cover von Provocateur 4/2012 wird Quentin Tarantino zu sehen sein, auf be styled die Schauspielerin Birte Glang.

Außerdem wird morgen die zweite Ausgabe des Trauringmagazins Simply Love an die Druckerei gegeben, um in einer fetten sechsstelligen Auflage gedruckt zu werden. Ich habe dafür zwar nur zwei Seiten geschrieben, aber eine davon ist eine Kolumne über den Sinn der Ehe, versehen mit drei Fotos von mir. Sobald das Magazin gedruckt ist und den Juwelieren zur Verteilung geschickt wurde, werde ich auch die Kolumne hier einfügen.

Vorbereitung für den neuen Provocateur

14 Jan

In zwei Wochen geben wir den neuen Provocateur (das wird dann Ausgabe 1/2012 sein) an die Druckerei, damit er am 17. Februar erscheinen kann. Der Startschuss für die heiße Endphase wird am Montag abgegeben, wenn ein Konsortium aus unserem Verlag nach Berlin fährt, um dort zwei Fotoshootings zu machen, eines mit einem Moderator, eines mit einer Band. Allerdings werden nur die Fotos mit der Band im nächsten Heft zu sehen sein, der Moderator kommt ins übernächste.

Ich selbst habe diesmal leider keine größere Story wie in den letzten beiden Heften, aber dennoch muss ich knapp 20 Seiten befüllen. In der letzten Woche habe ich Bilder besorgt und Layouts bauen lassen, und ab nächster Woche geht es dann mit dem Schreiben richtig los. Eine Seite ist auch schon fertig, das war dann die allererste des Heftes, die zum Lektor konnte. Ich habe ja meine drei in jedem Heft präsenten Seiten, dazu wird ab dem nächsten Heft eine Doppelseite kommen. Dann habe ich noch eine recht lange Technik-Shot-Strecke, und eine Fotoshooting-Strecke (aber keine mit Promi)  ist auch noch zu betexten. Es gibt also einiges zu tun.