Tag Archives: ungarisch

Ungarisch in einer US-Serie

14 Jul

Es ist keine Seltenheit, dass in amerikanischen Serie ab und an deutschsprachige Personen auftreten oder die deutsche Sprache sonstwie thematisiert wird. Man erinnere sich nur an den Anfang der 8. Staffel von „How I Met Your Mother“, als Klaus, der deutsche Verlobte von Teds Ex-Freundin Victoria auftaucht. Ich habe es aber noch nie erlebt, dass in einer englischsprachigen Serie irgendetwas vorkommt, das mit dem Ungarischen zu tun hat – bis meine Frau und ich heute die 17. Folge der 2. Staffel von „Don’t Trust The Bitch In Apartment 23“ schauten. Darin hilft Mark June dabei, einen Schreibtisch aufzubauen, aber die Anleitung ist auf Ungarisch. So steht auf dem Deckblatt AZ ÙJ DESK, was eine ungarisch-englische Wortkombination ist und „Der neue Schreibtisch“ bedeutet. Hier zwei Screenshots:

Bildschirmfoto 2013-07-14 um 20.38.22

Bildschirmfoto 2013-07-14 um 21.13.17

Am Ende der Szene gibt es noch einen lustigen Scherz: Mark beschließt, ein ungarisches Wörterbuch zu kaufen und sagt zur Spracherkennungssoftware seines Smartphones: „Hungarian Dictionary Store“. Als Antwort kommt: „I found 4 gay bars near you similar to that name.“

be styled 2/2012

16 Jun

Seit gestern ist die neue Ausgabe von be styled am Kiosk. Ich habe wieder ein bisschen was dafür gemacht, was unter anderem an der Fußball-EM liegt, die mit knapp 30 Seiten vertreten ist. Aber keine Sorge: Es geht weniger um Fußball an sich. Vielmehr gibt es so Sachen wie eine Doppelseite mit gutaussehenden Fußballern und eine Doppelseite mit einem Fußballer, der (für Frauen) komplizierte Fragen zum Thema Fußball beantwortet. Dafür habe ich noch einmal Sebastian Boenisch, den (Noch-)Bremer Nationalspieler Polens, zu Rate gezogen, den ich ja schon für den aktuellen Provocateur interviewt hatte. Und dann geht es um ganz viele Sachen, die man machen kann, wenn man sich nicht für die EM interessiert („EM-freie Zone“). Zu Beispiel habe ich eine Strecke mit Musikfestival gemacht und einen längeren Text über das Sziget-Festival in Budapest geschrieben. Dafür habe ich übrigens (mit freundlicher Unterstützung meiner Frau) diesen kleinen Ungarisch-Kurs gestaltet:

Covermodel des Hefts (mit Fotostrecke drinnen) ist übrigens Mandy Capristo. Dazu gibt es unter anderem Reisetipps zu Stockholm, Barcelona, Tel Aviv und Istanbul und ein Interview mit einer Kitesruferin. Aktuelle Infos über das Heft sind auf seiner Facebook-Seite zu finden.

Interfamiliäre Kommunikation

16 Mrz

Meine Frau ist Ungarin, spricht aber perfekt Deutsch (außerdem noch Englisch und Portugiesisch, Übersetzungsaufträge gerne per Mail an mich, ich leite sie weiter). Somit gestaltet sich ihre Kommunikation mit meiner Familie barrierefrei. Ganz anders sieht es umgedreht aus.

Ich habe mich eine Zeit lang darum bemüht, Ungarisch zu lernen, was momentan in Ermangelung von Zeit auf Eis liegt. Wenigstens der Bereich „Hören und verstehen“ reicht dafür aus, dass ich in Gesprächen weiß, worum es geht. Nur Sprechen kann ich nicht, bis auf einige Basis-Sätze. Zumindest mein Schwiegervater spricht Englisch, so dass ich mit ihm sprechen kann. Mit allen anderen Verwandten meiner Frau, also auch meiner Schwiegermutter, kann ich nicht kommunizieren. Dennoch bemühen sich immer alle, mich in die Gespräche einzubeziehen, meist dadurch, dass meine Frau (für) mich übersetzen soll. Es ist nur jedesmal seltsam, wenn ich mit meiner Schwiegermutter allein in einem Raum bin (und das kam in letzter Zeit häufiger vor, weil sie uns vor allem nach der Geburt unserer Kleinen sehr viel geholfen hat). Wenigstens kann ich „Danke!“ auf Ungarisch sagen.

Madagaskar auf Ungarisch

17 Feb

Wir spielen gerade unserer Kleinen Musik vor, um zu testen, ob bereits erkennbar ist, was sie mag und was nicht. In letzter Zeit läuft ab und an dieses Lied aus der ungarischen Fassung des Films „Madagaskar“ bei uns (ich kann leider nicht viel dazu sagen, aber meine Frau meint, dass es sprachlich großartig umgesetzt ist):