Tag Archives: The 2nd Law

4g (KW 42)

21 Okt

Ein Überblick über die Medien, die ich diese Woche konsumiert habe.

gelesen: Wie es bei mir oftmals üblich ist, habe ich nicht weiter in dem Buch gelesen, das ich letzte Woche las, sondern bin kurz davor, ein anderes zu beenden. Und zwar bekam ich zur Vorbereitung auf mein Interview mit Jochen Schweizer vor einigen Wochen dessen Autobiographie „Warum Menschen fliegen können müssen“ zugeschickt. Ich hatte damals auch schon reingelesen, es auch gut gefunden, hatte dann aber nicht die Zeit, es zu beenden. Diese Woche habe ich das Buch beendet und finde es großartig.

gesehen: Ich habe einige Folgen der Serie „Parks & Recreation“ geschaut, außerdem ungefähr die Hälfte des Films „Perfect Sense“, der mir bislang ziemlich gut gefällt.

gehört: Dutzendfach hintereinander hörte ich an einem Tag dieser Woche die letzten beiden Lieder von „The 2nd Law“, dem neuen Album von Muse – „The 2nd Law: Unsustainable“ und „The 2nd Law: Isolated System“. Beide sind weitestgehend instrumental und einfach nur toll.
Außerdem habe ich bei rdio.com, wo ich gerade einen Test durchführe, das Album „Piano (Piano Instrumentals)“ von A Secret Sense gefunden, mit wunderschöner ruhiger Klaviermusik. Leider stellte sich bei der Recherche heraus, dass die anderen Alben von A Secret Sense unspannender Klavier-Pop sind.

   

gespielt: Bei FIFA 13 für iPhone bin ich diese Woche kürzer getreten, habe aber zumindest meine Drittligasaison mit York City beendet – mit dem Sieg in der Liga. In der Europa League verlor ich im Finale nach 1:0-Führung noch 1:2 n.V. gegen Manchester United, und beim Saisonabschluss verschlief ich die Vertragsverlängerungen mit meinen Spielern, so dass ich jetzt nur noch mit 2 Spielern dastehe. Aber ich bekomme eh nächste Woche meinen neuen iPod Touch, und dann muss ich ohnehin mit der Managerkarriere neu loslegen.
Ich habe aber auch das nette kleine Spiel „Don’t look back“ entdeckt. Das ist ein Jump’n’Run in einfachster Pixelgrafik, mit sehr leichter Bedienung (links, rechts, springen, schießen), hat aber von Anfang an einen ziemlich hohen Schwierigkeitsgrad.

     

4g (KW 40)

7 Okt

Ich habe mir mal wieder eine kleine regelmäßige Kategorie überlegt, die ich griffig „4g“ nenne. Das ist die Abkürzung für „gelesen, gesehen, gehört, gespielt“ und behandelt in kurzer Form die Medien, die ich in der gerade zu Ende gehenden Woche konsumiert habe – das KW steht demzufolge für die Kalenderwoche, den der aktuelle Beitrag behandelt. Hier finden vor allem kleinere Sachen Erwähnung, bei denen sich ein eigener Post nicht lohnen würde. Dabei geht es gerne auch um ältere TV-Sachen, nur angefangene Bücher oder angespielte iOS-Spiele.

gelesen: Gerade lese ich „Der Gedankenleser“ von Jürgen Domian. Es geht um einen Journalisten, der nach einem Blitzschlag die Gedanken seiner Mitmenschen lesen kann. Ich bin jetzt ziemlich genau bei der Hälfte des Buches, aber nicht so richtig gefesselt, weshalb ich vor einigen Tagen das Buch „Department 19 – Die Mission“ von Will Hill begonnen habe. Hier ist der 16-jährige Jamie Protagonist, der vor zwei Jahren auf mysteriöse Weise seinen Vater verlor und dessen Mutter soeben verschwand. So richtig überzeugt bin ich noch nicht, aber ich habe ja gerade erst angefangen.

   

gesehen: Ich habe endlich „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ nachgeholt. In der Pro7-Show ging es darum, dass Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sich gegenseitig Aufgaben in aller Herren Länder stellten und danach noch Prüfungen im Studio bestehen mussten. Die Bilder von Klaas mit Donut in der Stirn gingen ja schon durch die Medien. Optik und Komposition der Einspieler fand ich großartig, die Spiele im Studio weniger. Gemäß meinem alten Leitsatz, dass solchen Wettbewerben zu folgen immer nur Spaß macht, wenn man mit einer Partei mitfiebern kann, fand ich die Show insgesamt recht gelungen, auch wenn mein Favorit schnell zurücklag und am Ende verlor.
Außerdem schauten meine Frau und ich die Serie „Better Off Ted“ zu Ende, aber dazu gibt es demnächst einen eigenen Post.

  

gehört: Zum x-ten Mal und an jedem Tag dieser Woche habe ich in der Arbeit das Slipknot-Konzert beim Download-Festival 2009 gehört.
Außerdem habe ich in das Album „The 2nd Law“ von Muse hereingehört. Mein Kommentar unter der mal wieder sehr lesenswerten Rezension von PopKulturSchock:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nach dreimaligem Hören noch nicht so richtig warm mit dem Album geworden bin. Der übermäßige Einsatz von Elektro-Beats und Dubstep passt für mich nicht so richtig gut zur Band (vor allem, wenn man Livekonzerte von ihnen vor Augen hat). Ich werde das Album aber trotzdem noch ein paar Mal hören, mal sehen, ob es mir irgendwann doch gefällt.

  

gespielt: Ich war ausschließlich mit FIFA 13 für iPhone beschäftigt und habe meine zweite Saison mit Borussia Dortmund hinter mich gebracht: 2 Meistertitel, ein DFB-Pokal und einmal der Champion’s Cup ist die Ausbeute. Jetzt bin ich in die 4. Liga in England zu York City gewechselt, weil ich es mag, mich aus den Niederungen des komplexesten Ligasystems des Spiels nach oben zu kämpfen.