Tag Archives: Lateline

„Lateline“

20 Jul

Die „Lateline“ ist eine Call-In-Sendung, die jeden Tag zwischen Montag und Freitag von 23 Uhr bis 1 Uhr auf diversen Radiosendern der ARD ausgestrahlt wird und danach als Podcast heruntergeladen werden kann; ich hatte den Podcast bereits hier empfohlen. Was ich sehr interessant finde, ist die Zusammenstellung der Moderatoren – es moderiert nämlich jeden Tag ein anderer. Am Montag ist es Jens-Uwe Krause von Bremen Vier, über den ich vor einem guten Jahr auf die Sendung aufmerksam geworden bin, weil ich auch den „Podcall“ höre, an dem er beteiligt ist. Dann kam ich auf den Geschmack des Humors von Jan Böhmermann und höre seither die „Lateline“ auch am Donnerstag, wenn er sie präsentiert. Am Dienstag ist der Moderator Holger Klein, den anscheinend viele Hörer gut finde, mit dem ich allerdings bislang nur eine Sendung gehört habe. In der ging es um Serienempfehlungen, sie hat mir zwar keine neuen tollen Serien näher gebracht, aber schlecht fand ich sie dennoch nicht. Aktuell habe ich noch die Folge vom letzten Dienstag auf dem iPod, in dem mit den Hörern „Black Stories“ gelöst wurden, das höre ich demnächst noch. Am Mittwoch ist schließlich Caroline Korneli die Moderatorin, mit der ich leider überhaupt nichts anfangen kann. Ich habe eine Sendung mit ihr angefangen zu hören, in der es um die „Simpsons“ ging, aber ich konnte sie leider nicht zu Ende hören. Aber wie schon anfangs geschrieben, es ist eine interessante Zusammenstellung, und jeder Moderator wird seine Fans haben.

Weil ich es noch kaum angesprochen habe: Jede Sendung ist im Normalfall monothematisch; das Thema, das sich die Moderatoren wohl selbst ausdenken, wird im Vorfeld auf dem Blog der Sendung bekannt gegeben (dort können auch alte Sendungen angehört und heruntergeladen werden). Eine Ausnahme sind der 1. Montag, der 2. Dienstag, der 3. Mittwoch und der 4. Donnerstag im Monat, an denen freie Themenwahl herrscht und sich die Anrufer das Thema selbst aussuchen können. Aber da auch in den anderen Sendungen oft abgeschweift wird, sind die Themen eigentlich immer sehr vielfältig.

Jan Böhmermann

24 Mrz

Zum ersten Mal hörte ich von Jan Böhmermann, als ich seine Lukas-Podolski-Parodie „Lukas‘ Tagebuch“ auf diversen Radiosendern gehört habe. Die fand ich doch ziemlich lustig, aber ich dachte, das wäre nur eine gut gelungene Variante der sonst eher durchschnittlichen Radio-Comedys eines verwechselbaren Moderators. Dann fing ich an, die Lateline zu hören, die Call-In-Radiosendung, die ich ja nur am Montag höre, weil da Jens-Uwe Krause von Bremen Vier moderiert. Am Donnerstag moderiert Jan Böhmermann, was ich aber nicht mehr als nur zur Kenntnis nahm. Dann tauchte er bei Harald Schmidt auf und führte dort meist nur minder lustige Straßeninterviews.

Dass ich Jan Böhmermann so richtig positiv wahrnahm, hat mit meiner Meinungsänderung zum Thema Klaas Heufer-Umlauf zu tun. Ich bin ja großer Freund von neoParadise, und weil ich Klaas dort lustig finde, habe ich mir auch den Podcast zur EinsLive-Sendung „Zwei alte Hasen erzählen von früher“ abonniert. Dort moderiert er mit Jan Böhmermann. Und dann startete ja auch die Talkshow „Roche & Böhmermann“ auf ZDF Kultur, von der ich mehr als begeistert bin (und von der es dankenswerterweise auch einen Video-Podcast gibt).

Ich finde, dass man Jan Böhmermann nicht einfach als respektlosen Comedy-Mann abtun kann, was viele sicher tun. Er ist schlagfertig und aktuell informiert, was man an seinen Sprüchen immer wieder merkt. Und er traut sich, auch Dinge auszusprechen, die sich andere nicht trauen. Ich bin sehr gespannt, was für eine Karriere er machen wird und freue mich, dass er momentan so sehr präsent ist.

Allgemeinbildung in der Schule?

1 Mrz

Relativ kurz hintereinander kam zuletzt zweimal das Thema „Die Zukunft der Schulbildung“ in der Call-In-Radiosendung „Lateline“ auf. Der Moderator Jens-Uwe Krause vertrat dabei die Ansicht, dass das Vermitteln und der Aufbau von Allgemeinbildung in der Schule nicht mehr zeitgemäß und daher nicht mehr nötig ist. Es gäbe ja genug Stellen im Internet, an denen die benötigen Informationen zur Verfügung stehen, und da alle mobiles Internet haben, verlagert man praktisch sein Allgemeinwissen in die Hosentasche.

Ich finde, dass das zu kurz gedacht ist. Lernen, genauer: Das Auswendiglernen von Fakten dient ja nicht ausschließlich dazu, auf Anhieb sagen zu können, wie die Hauptstadt von Australien heißt oder wann der Erste Weltkrieg zu Ende ging. Lernen ist ja vor allem dazu da, die Gehirnleistung zu fördern und den grauen Zellen etwas zu futtern zu geben. Nur so kommt man doch dazu, logische Zusammenhänge zu erschließen und zu kombinieren. Gedichte werden doch auch noch immer aufgesagt, obwohl sie in unzähligen Büchern geschrieben stehen. Und außerdem: Früher gab es auch Lexika, in denen man (vielleicht nicht so schnell wie heute mit der Hilfe von Google, aber dennoch) alles Wissen der Menschheit vorfand, und trotzdem lernte man in der Schule auswendig.

Wobei ich Herrn Krause allerdings recht geben muss: In den Schulen der Zukunft – eigentlich schon in den heutigen – sollte es viel mehr Unterweisungen im Umgang mit dem Internet und dort vor allem mit sozialen Netzwerken geben. Diese haben ganz sicher ihren Nutzen, vor allem für die Menschen, die damit aufwachsen, aber zu viele Kinder und Jugendliche geben dort viel zu viel von sich preis, sind zu vertrauensselig und machen sich gegenüber verschiedenen Personen angreifbar. Da sind auch meiner Meinung nach nicht nur die Eltern, sondern auch die Lehrer gefordert.

Podcasts 3: Professionelle Podcasts

24 Feb

Gestern habe ich meine liebsten privaten Podcasts vorgestellt, heute kommen die professionellen dran. Ich bezeichne mal alle Podcast als profesionell, die entweder ein Mitschnitt einer Radiosendung sind oder im Umfeld eines Radiosenders aufgenommen werden. Meine 5 Favoriten sind:

1. Bremen Vier Podcall: Schon seit ein paar Jahren nimmt das Team der Morgenshow von Bremen Vier nach der Sendung einen Podcast auf, der seit einem Jahr auf genau 10 Minuten limitiert ist (vorher hat er gerne mal mehr als eine halbe Stunde gedauert).

2. Was mit Medien: Daniel Fiene und Herr Pähler berichten über aktuelle Themen aus der Medienwelt und führen Interviews mit interessanten Menschen.

3. Lateline: Eine zweistündige Call-In-Sendung der jungen Sender der ARD. Ich höre sie ausschließlich am Montag, wenn Jens-Uwe Krause von Bremen Vier am Mikrofon sitzt.

4. WDR 2 Bücher: Ein kurzer Clip jeden Sonntag, in dem ein lesenswertes Buch vorgestellt wird.

5. Radio Giga: Ein Spiele-Podcast von den Machern der Internet-Seite giga.de (der Name sagt vielleicht noch was von früher, als NBC Giga im TV lief).