Tag Archives: Korn

4g (KW 41)

14 Okt

Ein Überblick über die Medien, die ich diese Woche konsumiert habe.

gesehen: Diese Woche habe ich in Sachen Medien vor allem mit Filmen und Serien verbracht. Neben ein paar Folgen meiner aktuellen Serie „Parks and Recreation“ habe ich zwei Filme gesehen, nämlich „Tucker and Dale vs Evil“ und „The Dictator“, über die ich hier jeweils noch einen eigenen Eintrag  machen werde.

    

gelesen: Im Bücherbereich habe ich mich ausschließlich mit „Department 19 – Die Mission“ von Will Hill beschäftigt und ein paar Seiten darin gelesen. Der Junge, der letzte Woche seine Eltern verlor, ist jetzt von Frankensteins Monster in eine geheime Militärbasis im Wald gebracht worden, und in einem Zeitsprung in die Vergangenheit spielt ein Theaterdirektor namens Stoker eine Rolle. Keine Ahnung, wo das hinführt.
Als ich gestern endlich mal wieder in einem Bücherladen war, habe ich mir das kostenlose Magazin des Verlags Diogenes mitgenommen und bin von dessen Aufmachung ziemlich angetan. Gelesen habe ich darin bislang ein sehr gutes Interview mit Jakob Arjouni und ein ziemlich schlechtes mit Martin Suter.

     

gehört: Musik lief vor allem nebenbei während der Arbeit. Erwähnenswert ist vor allem das sehr gute Album „Solo Piano II“ von Chilly Gonzales, von dem mich schon der Vorgänger „Solo Piano“ schwer beeindruckt hat. Freunden ruhiger und kreativer Klaviermusik sei dieses Album sehr ans Herz gelegt.
Außerdem habe ich in das neue Album „The Path of Totality“ von Korn reingehört, konnte es aber aufgrund seiner Elektrolastigkeit nicht lange ertragen.

  

gespielt: Wie letzte Woche war das einzige Spiel, das ich diese Woche gespielt habe, FIFA 13 für iPhone. Gerade befinde ich mich im zweiten Jahr mit York City, bin aus der 4. in die 3. Liga aufgestiegen und habe gerade zum zweiten Mal in Folge den Capital One Cup gewonnen. Wegen des ersten Sieges spiele ich gerade auch in der Europa League, wegen des zweiten darf ich das auch in der nächsten Saison tun. Außerdem gewann ich die Johnstone’s Paint Trophy, in der nur Dritt- und Viertligisten mitspielen dürfen. Der F.A. Cup ist der einzige englische Nationalpokal, den ich bislang noch nicht gewonnen habe.

Musikempfehlungen (2)

15 Feb

Seit einiger Zeit höre ich praktisch jeden Tag in der Arbeit das gesamte Konzert „Live on the other side“ von Korn auf YouTube. Das Lied, das mir dabei besonders gut gefällt, ist „Liar“. Hier direkt aus besagtem Konzert (mit kurzer Ansage vorher):

 

Clueso schlägt ja musikalisch in die gleiche Kerbe wie Korn. Kleiner Scherz! Im Gegenteil hat unser Chefredakteur mal einen Vorschlag meinerseits abgelehnt, mit Clueso ein Interview zu machen, weil dieser…wie formuliere ich es vorsichtig…für ein Männermagazin nur bedingt geeignet ist. Ich hingegen mag Clueso, und das nicht nur, weil er aus der Stadt kommt, in der ich ein Vierteljahrhundert verbracht hat – aus Erfurt. Hier ein Video von seinem Lied „Gewinner“, das er bei „Zimmer frei“ zusammen mit Götz Alsmann (am Akkordeon!) spielte:

[Musik] „Nightmare Revisited“

9 Feb

„Nightmare before Christmas“ zählt zu meinen absoluten Lieblingsfilmen; auch der Soundtrack ist großartig. 2008 erschien „Nightmare Revisited“, auf dem sämtliche Lieder des originalen Soundtracks von 1993 von mehr oder weniger namhaften Künstlern neu interpretiert wurden. Vier Lieder gefallen mir besonders gut, nämlich „This is Halloween“ von Marilyn Manson, „Kidnap the Sandy Claws“ von Korn, „Sally’s Song“ von Amy Lee (Frontfrau von Evanescence) und „End Title“ von The Album Leaf.

Hier alle vier als YouTube-Videos: