Tag Archives: How I Met Your Mother

„How I Met Your Mother“ in der „richtigen“ Welt

27 Feb

Neulich brachte ich meiner Frau unnützes Wissen näher, und zwar dieses: In amerikanischen Filmen und Serien haben die Telefonnummern, die geschrieben stehen oder genannt werden, in den allermeisten Fällen die Vorwahl 555. Das liegt daran, dass es diese Vorwahl nicht gibt und komische Leute nicht bei George Clooney oder Jennifer Aniston anzurufen versuchen. Ich kann mich nur an zwei Fälle erinnern, in denen das nicht so gemacht wurde. Der eine ist der Film „Bruce Almighty“ mit Jim Carrey, in dem die Telefonnummer von Gott angegeben wird, auf der dann tatsächlich reichlich Leute anriefen. Blöderweise gehörte die Nummer einer existierenden Person, die sich verständlicherweise von Anrufen á la „Ist dort Gott?“ genervt fühlte. Der zweite Fall – und damit komme ich endlich zum eigentlichen Thema – stammt aus „How I Met Your Mother“. Während des Super Bowl 2010 war ein Clip zu sehen, in dem Barney Stinson ein Schild hochhält, auf dem „seine“ Telefonnummer steht. Wenn man dort anrief, hörte man eine von Barney-Darsteller Neil Patrick Harris gesprochene Nachricht, die man hier nachlesen kann. In der Serie selbst wurde die Nummer in eine 555-Nummer geändert.

Es ist schon auffällig, dass in „How I Met Your Mother“ recht oft Internetadressen genannt werden. Das Lustige daran: Die Adressen existieren wirklich. Zum Beispiel ist Barneys Blog, von dem er vor allem am Anfang der Serie oft sprach, hier zu finden. In der Folge „The Bracket“ stellt sich heraus, dass Barney sich bei einem One-Night-Stand als Ted Mosby ausgegeben hat und die Frau die Seite TedMosbyIsAJerk.com ins Netz gestellt hat. In der Folge „The Old King Clancy“ spricht die Clique über kanadische Sex-Stellungen, und Barney macht auf die Seite canadiansexacts.org aufmerksam. Interessant ist vor allem die Seite TheSlapBetCountdown.com. Es gibt eine Slap Bet (ich weiß nicht, wie die in der deutschen Synchronisation heißt), die sich schon lange durch die Serie zieht und bei der Marshall Barney schlagen darf. Es gab schon slapcountdown.com, wo ein Countdown heruntergezählt wurde, und TheSlapBetCountdown.com zählt wohl *seufz* herunter bis zum Ende der Serie, was wahrscheinlich am Ende der nächsten Staffel sein wird.

Alle Adressen sind waren mal hier zu finden.

[TV] How I Met Your Mother

22 Jan

Die Serie „How I Met Your Mother“ habe ich kennengelernt, als ich in den USA gelebt habe. Damals lief sie schon in der dritten Staffel. Ich habe dann die ersten beiden nachgeschaut, dann live immer montags die aktuelle Folge geschaut und währenddessen nochmal von vorne angefangen. Als ich meine Frau kennenlernte (oder wie ich später zu unserer Tochter sagen kann: „When I Met Your Mother“), habe ich sie auch mit dem HIMYM-Fieber angesteckt, und wir haben seitdem die Serie zusammen zweimal durchgeschaut. Mittlerweile ist sie mitten in der 7. Staffel.

Für alle die, an denen die Serie bislang vorbeigegangen ist, eine kurze Beschreibung: Der Titel „How I Met Your Mother“ bezieht sich auf die Rahmenhandlung, in der eine der 5 Hauptfiguren, Ted (gespielt von Josh Radnor) seinen Kindern im Jahr 2030 rückblickend erzählt, wie er ihre Mutter kennengelernt hat. Der Witz ist: Bis zur aktuellen Folge (also in immerhin 7 Jahren) hat er sie noch nicht einmal gesehen. Er ist befreundet mit dem Anwalt Marshall (Jason Segel) und der Kindergärtnerin Lily (Alyson Hanigan), die seit der College-Zeit ein Paar sind. Außerdem gehört Womanizer Barney (Neil Patrick Harris) zur Clique, von dem nicht klar ist, was er beruflich tut („Please.“). In der ersten Folge lernen sie die Nachrichtensprecherin Robin (Cobie Smulders) kennen.

Das Potential der Serie ist enorm, da sie sehr viele Running Gags kreiert und sich dem Mittel der Rück- und Vorblenden bedient. Außerdem sind viele der teilweise recht kurzen Einspieler unglaublich aufwändig inszeniert. Die Sensation der Serie ist Barney, dessen Überdrehtheit und Chauvinismus allein das Ansehen der Serie wert ist. Wie es bei so lange laufenden Serien üblich ist, hat auch „How I Met Your Mother“ seine Hänger, aber diese halten selten länger an. Und nach einer schlechten Folge kommt meist eine Reihe richtig guter. Es würde mich nicht wundern, wenn in ein paar Dutzend Jahren diese Serie als Klassiker gilt.