Tag Archives: Fotoshooting

Kindermodels & Sandkastendiebe

15 Aug

Ich habe schon einer Weile meine Tochter hier nicht vorkommen lassen, was nicht daran liegt, das man nichts mit ihr erlebt (denn das tut man auf jeden Fall), ich vernachlässige nur momentan meinen Blog ein wenig aufgrund anderer Tätigkeiten (von einer größeren davon werde ich demnächst hier berichten). Eine solche Tätigkeit war auch das Verfassen eines Artikels im Kontext Kindererziehung für ein Magazin. Um diesen Artikel adäquat zu bebildern, fand gestern auf unserem bevorzugten Spielplatz ein Fotoshooting statt – mit meiner Tochter als eines der Models.

Das Shooting wurde recht kurzfristig anberaumt, weshalb meine Frau und ich einige Sorgen damit hatten, Freunde meiner Tochter zu organisieren, die nicht gerade im Urlaub sind und Zeit hatten. Wir haben zwei Kinder dazuholen können, aber weil wir noch mehr für das Aufmacherbild des Artikels brauchten, haben wir ein paar Eltern auf dem Spielplatz gefragt, die ihre Kinder auch gerne haben mitmachen lassen. Das geplante Szenario sah vor, dass die Kinder in der Sandkiste miteinander spielen, aber das hat leider nicht so funktioniert wie es sollte – Kommentar der Fotografin: „Kinder zu fotografieren ist ja schlimmer als Tiere zu fotografieren!“ Das ganze Shooting dauerte fast 2 Stunden, wir hatten 5 Motive, und es hat vor allem dadurch sehr viel Spaß gemacht, weil die Kinder sehr schön interagiert haben (nur leider nicht alle auf einmal, sondern „nur“ jeweils zu zweit) und weil wir Eltern uns nebenbei auch sehr gut unterhalten konnten.

Die Ergebnisse des Shootings werden mitsamt meinem Artikel Anfang September veröffentlicht, ich werde hier darüber berichten.

Eine blöde Sache ist aber leider im Zusammenhang mit dem schönen gestrigen Nachmittag passiert. Und zwar hatten wir die Sandspielsachen meiner Tochter mit dabei und für das Shooting im Sandkasten verteilt. Leider vergaßen wir in der Hektik, die Sachen wieder mit nach Hause zu nehmen, was mir in der Nacht und meiner Frau heute morgen einfiel. Allerdings dachten wir, dass das nicht so schlimm sei, da öfter Spielsachen in der Sandkiste liegen, die dann von anderen Kindern genutzt und irgendwann von den kleinen Besitzern wieder mitgenommen werden. Als ich aber heute in aller Frühe auf dem Spielplatz nach den Spielsachen schaute, waren diese nicht mehr da. Irgendwie ist es enttäuschend, dass wir dauernd Spielzeug verlieren, weil andere Kinder die Sachen einfach mitnehmen, und umgedreht die stumme Regel „Damit spielen, aber danach liegen lassen“ respektieren. Vielleicht sollten wir mal eine Zeit lang diese Regel ein wenig dehnen, um unseren Verlust wieder auszugleichen.

Ein etwas anderes Promi-Shooting

20 Sep

Heute fand bei uns im Haus ein Fotoshooting für ein Kundenheft, das von mir betreut wird, statt. Normalerweise haben wir für solche Shootings unbekannte Models von regionalen Agenturen, aber nicht so heute. Denn die beiden, die heute vor der Kamera standen, sind durchaus bekannter. Hier erst einmal ein Bild vom Shooting:

Und jetzt zu den Personen, die zu sehen sind. Der Mann heißt Robert Ritter und ist Film- und Theaterschauspieler mit eigenem Eintrag in der IMDB und bei Wikipedia. Und die Frau heißt Birte Glang, hat auch IMDB– und Wikipedia-Seite, habt bei „Unter uns“ mitgespielt und ist noch dazu auf dem Cover der Oktober-Ausgabe der FHM und demnächst im Kinofilm „Agent Ranjid rettet die Welt“ mit Kaya Yanar zu sehen.

Ratespiel

27 Jan

Gestern fand ein weiteres Shooting für die nächste Ausgabe des Provocateur statt, und zwar auch wieder in Berlin. Diesmal wurde ein Schauspieler fotografiert, das Interview hat unser Chefredakteur bereits vor ein paar Wochen geführt. Ich schrieb ja bereits, dass Kollegen, die bei Shootings zugegen sind, öfter gleich Fotos davon bei Facebook einstellen. So war es auch diesmal. Weil wir aber nicht im Voraus verraten wollen, wer denn nun im Heft zu sehen sein wird, habe ich kurzerhand bei PhotoShop die folgende Modifikation eines Bildes vorgenommen und es auf die Facebook-Seite des Provocateur gestellt: