Tag Archives: Formel 1

Kleine Videoparade

19 Dez

Da ich gerade nicht so richtig zum Bloggen komme, aber trotzdem ein Lebenszeichen von mir geben wollte, binde ich mal drei coole Videos ein, über die ich in letzter Zeit im Netz gestolpert bin.

Zunächst der lustige Kurz-Zeichentrickfilm „Carpark“ vom Birdbox Studio. Den habe ich mindestens 100 Mal gesehen, weil meine Tochter ihn so liebt:

 

Dann die wohl spektakulärste Werbung aller Zeiten:

 

Und zum Schluss ein nett animiertes Video über die Evolution von Formel-1-Autos:

 

Demnächst kommt wieder mehr mit Text.

Hundert Helden (28): Heinz-Harald Frentzen

7 Jul

Heinz-Harald_Frentzen_aIn dieser Kategorie stelle ich Personen des öffentlichen Lebens vor, die meine Kindheit und Jugend geprägt haben.

Diesmal: Heinz-Harald Frentzen, Rennfahrer (Bildquelle: Wikipedia/Ger1axg)

Warum so heldenhaft? Um 1994 herum begann ich damals sportbesessener Jugendlicher, mich auch für die Formel 1 zu interessieren. Ich glaube, eines der ersten Rennen, das ich damals live sah, war das von Imola, bei dem Ayrton Senna tödlich verunglückte. 1994 war auch das Jahr, in dem Michael Schumacher zum ersten Mal Weltmeister wurde. Und es war das Jahr, in dem Heinz-Harald Frentzen in die Formel 1 kam. Da ich damals schon eher den Underdogs die Daumen drückte, war mir Frentzen von Anfang an viel sympathischer als Schumi, auch wenn mich dessen Erfolge durchaus beeindruckten.

Wie ging es weiter? Während Schumi in seiner Karriere insgesamt 7 WM-Titel holte, reichte es für HHF leider für keinen. Seine beiden besten Saisons waren die von 1997, als er mit einem Williams-Renault Vizeweltmeister wurde, und die von 1999, in der er mit einem Jordan-Honda den 3. Platz in der Gesamtwertung holte. In diesen beiden Saisons holte er auch seine einzigen 3 Grand-Prix-Siege (einen 1997 in Imola und zwei 1999 in Monza und Magny-Cours). Die Formel 1 verließ Frentzen 2003 und ging in die DTM.
Da interessierte ich mich aber schon nicht mehr dafür, Autos beim Im-Kreis-Fahren zuzuschauen.

Und heute? Frentzen fuhr 2011 und 2012 im ADAC GT Masters. Am Ende der Saison 2012 belegte er den 17. Rang.

Provocateur-Newsletter 15/2012 (plus Gewinnspiele)

16 Nov

Der letzte Newsletter vor dem neuen Provocateur, der übrigens am 29. November am Kiosk sein wird, ging heute raus. Von mir sind die folgenden Texte:

Ende in Sicht – über die Formel-1-Saison und Sebastian Vettels Chancen auf den Titelgewinn beim Großen Preis der USA am Wochenende
Jahresbilanz – über die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Ende von 2012
High-End-Turntables – über den Plattenspieler TD 550 von Thorens
Luxus für den Luxus – über die Porsche Panamera Platinum Edition

Außerdem kann man diesmal zwei Sachen gewinnen: zum einen eines von drei Bänden von „Bogner Moments“ aus dem Verlag teNeues, zum anderen eine Geschenkbox mit Parfüms von Penhaligon’s.