Tag Archives: FIFA 13 für iPhone

4g (KW 40)

7 Okt

Ich habe mir mal wieder eine kleine regelmäßige Kategorie überlegt, die ich griffig „4g“ nenne. Das ist die Abkürzung für „gelesen, gesehen, gehört, gespielt“ und behandelt in kurzer Form die Medien, die ich in der gerade zu Ende gehenden Woche konsumiert habe – das KW steht demzufolge für die Kalenderwoche, den der aktuelle Beitrag behandelt. Hier finden vor allem kleinere Sachen Erwähnung, bei denen sich ein eigener Post nicht lohnen würde. Dabei geht es gerne auch um ältere TV-Sachen, nur angefangene Bücher oder angespielte iOS-Spiele.

gelesen: Gerade lese ich „Der Gedankenleser“ von Jürgen Domian. Es geht um einen Journalisten, der nach einem Blitzschlag die Gedanken seiner Mitmenschen lesen kann. Ich bin jetzt ziemlich genau bei der Hälfte des Buches, aber nicht so richtig gefesselt, weshalb ich vor einigen Tagen das Buch „Department 19 – Die Mission“ von Will Hill begonnen habe. Hier ist der 16-jährige Jamie Protagonist, der vor zwei Jahren auf mysteriöse Weise seinen Vater verlor und dessen Mutter soeben verschwand. So richtig überzeugt bin ich noch nicht, aber ich habe ja gerade erst angefangen.

   

gesehen: Ich habe endlich „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ nachgeholt. In der Pro7-Show ging es darum, dass Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sich gegenseitig Aufgaben in aller Herren Länder stellten und danach noch Prüfungen im Studio bestehen mussten. Die Bilder von Klaas mit Donut in der Stirn gingen ja schon durch die Medien. Optik und Komposition der Einspieler fand ich großartig, die Spiele im Studio weniger. Gemäß meinem alten Leitsatz, dass solchen Wettbewerben zu folgen immer nur Spaß macht, wenn man mit einer Partei mitfiebern kann, fand ich die Show insgesamt recht gelungen, auch wenn mein Favorit schnell zurücklag und am Ende verlor.
Außerdem schauten meine Frau und ich die Serie „Better Off Ted“ zu Ende, aber dazu gibt es demnächst einen eigenen Post.

  

gehört: Zum x-ten Mal und an jedem Tag dieser Woche habe ich in der Arbeit das Slipknot-Konzert beim Download-Festival 2009 gehört.
Außerdem habe ich in das Album „The 2nd Law“ von Muse hereingehört. Mein Kommentar unter der mal wieder sehr lesenswerten Rezension von PopKulturSchock:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nach dreimaligem Hören noch nicht so richtig warm mit dem Album geworden bin. Der übermäßige Einsatz von Elektro-Beats und Dubstep passt für mich nicht so richtig gut zur Band (vor allem, wenn man Livekonzerte von ihnen vor Augen hat). Ich werde das Album aber trotzdem noch ein paar Mal hören, mal sehen, ob es mir irgendwann doch gefällt.

  

gespielt: Ich war ausschließlich mit FIFA 13 für iPhone beschäftigt und habe meine zweite Saison mit Borussia Dortmund hinter mich gebracht: 2 Meistertitel, ein DFB-Pokal und einmal der Champion’s Cup ist die Ausbeute. Jetzt bin ich in die 4. Liga in England zu York City gewechselt, weil ich es mag, mich aus den Niederungen des komplexesten Ligasystems des Spiels nach oben zu kämpfen.

[iOS] FIFA 13 für iPhone

28 Sep

Seit gestern habe ich die neue Version der FIFA-Reihe für den iPod Touch (und natürlich auch für das iPhone), nämlich FIFA 13. Da ich bis einen Tag vorher noch intensiv FIFA 12 gespielt habe und mit FIFA 13 auch schon eine halbe Saison mit Borussia Dortmund hinter mir habe, kann ich ganz gut zwischen den beiden Versionen vergleichen.

Wenn man FIFA 13 startet, fällt sofort das aufgeräumtere Menü auf. Man muss sich zwar erst ein wenig umsehen, um herauszufinden, was wo ist, aber dann ist alles sehr sinnvoll strukturiert. Sehr schön ist es, dass alle Spieler im Foto zu sehen sind, wenn man mit ihnen im Managermodus Verträge abschließen oder verlängern oder sie verkaufen möchte. Auch die Spieleraufstellung vor dem Spiel sieht viel besser aus, weil sie jetzt die ganze Breite des Bildschirms nutzt und sich die Ersatzspieler per Tastendruck verbergen lassen. Neu ist die Funktion ist, dass man ein eigenes Turnier erstellen kann.

An den Grundfunktionen der Managerkarriere hat sich nicht so viel geändert. Das Platzieren von Trainingseinheiten im Kalender ist allerdings viel einfacher geworden. Neu ist auch, dass man vor der Saison nicht mehr drei beliebige (und meist viel zu starke) Testspielgegner vor die Nase gesetzt bekommt, sondern dass man sämtlichen im Spiel existierenden Vereinen das Angebot für ein Freundschaftsspiel machen kann; man kann sogar anbieten, ob es ein Heim- oder ein Auswärtsspiel wird und wie die Verteilung der Einnahmen aussehen wird. Der angefragte Gegner kann dann zu- oder absagen.

Im Fußballspiel selbst fällt zunächst auf, dass sich die Grafik kaum geändert hat. Allerdings kann man tatsächlich die Spieler in Nahaufnahmen an ihrem Gesicht erkennen. Zudem ist alles irgendwie runder und dynamischer animiert als im Vorgänger. Ein großes Plus ist der zusätzliche Button für Spezial-Bewegungen. Bei FIFA 12 berührte man zweimal den Bildschirm, und der ballführende Spieler machte irgendeine Bewegung, auf die man keinen Einfluss hatte. Jetzt berührt man den neuen Button und zeichnet mit dem Finger eine Linie – nach links, dann nach unten oder nach rechts, zurück in die Mitte und dann nach oben -, und es werden Tricks wie Übersteiger oder Ausfallschritte gemacht. Die jeweiligen Kombos werden unter anderem bei jedem Ladebildschirm vor den Spielen gezeigt.

Leider werden noch immer nicht die Torschützen eines Spiels gespeichert, so dass man am Ende des Spiel nicht mehr sehen kann, wer die Tore gemacht hat. Aber wenigstens steht nach einer Aktion (Tor, Auswechslung, Karte, Verletzung) am oberen Bildschirmrand, welchen Spieler sie betraf. Bei FIFA 12 hatte ich oft keine Ahnung, ob ein Spieler von mir Gelb oder Rot bekommen hat, weil ich die nervige Animation weggeklickt hatte, und jetzt sehe ich es nach der Aktion nochmal geschrieben.

Ich hatte hier mal eine Liste von Dingen erstellt, die mich an FIFA 12 gestört haben. Auf der stand unter anderem das mit der fehlenden Torschützenstatistik im Spiel. Wenn ich FIFA 13 ein wenig ausgiebiger getestet habe, werde ich bestimmt einen Eintrag machen, in dem ich schaue, welche Mängel von der Liste noch immer existieren und ob vielleicht sogar noch etwas dazugekommen ist.