Tag Archives: Aida Loos

Kleinigkeiten aus dem Netz

1 Nov

In letzter Zeit habe ich ein paar Sachen im Internet gefunden, für die sich jeweils ein großer Beitrag nicht lohnen würde. Deshalb fasse ich sie alle in einem Post zusammen.

  • Ich hatte im Sommer ein Interview mit der aufstrebenden Kabarettistin Aida Loos, das in der (noch) aktuellen Österreich-Ausgabe des Provocateur zu lesen ist – oder hier auf ihrer Presseseite.
  • Über den Multimedia-Podcast von Fritz habe ich die Internetseite watched.li gefunden. Hier kann man (nach vorheriger Registrierung) angeben, welche Serien man schaut. Dann erhält man eine nach Staffeln gegliederte Auflistung aller bislang gelaufenen Folgen und kann anklicken, welche davon man schon gesehen hat. So erstellt man eine Liste der Folgen, die man noch sehen muss. Wenn neue Folgen gelaufen sind, wird die Liste entsprechend aktualisiert. Sehr cool finde ich die einfache Bedienung und den Look der Seite, verbessern könnte man den Dienst dadurch, dass man per E-Mail benachrichtigt wird, wenn eine neue Folge gelaufen ist.
  • Beinahe gleichzeitig erfuhr ich von meinem Bruder und einem Kommentar unter der „Resident Evil 6“-Rezension auf Kims Pencil, dass Conan O’Brien Videospiele rezensiert. Für mich ist Conan einer der lustigesten Menschen überhaupt, und dementsprechend gefallen mir auch seine Videorezensionen. Die bislang beste ist meiner Meinung nach die zu „The Elder Scrolls V: Skyrim“, die man hier sehen kann:

 

  • In dieser Woche hat einer der Grafiker bei uns in der Arbeit ein Video geschnitten, das den Bungeesprung von mir und meinem Kollegen beim Jochen-Schweizer-Presse-Event zeigt. Hier ist es:

Provocateur 03/2012 Österreich-Ausgabe

13 Sep

Was ich bislang ganz zu erwähnen vergessen habe: Es gibt vom aktuellen Provocateur auch wieder eine Österreich-Ausgabe. Das Cover ziert der Schauspieler Nicholas Ofczarek, den wir exklusiv interviewt und in der „Fledermaus“ in Wien fotografiert haben. Außerdem haben wir den Schauspieler Karl Merkatz sein Leben Revue passieren lassen.

Ich hatte ein Interview mit der Kabarettistin Aida Loos und habe auf einer Einzelseite drei bekannte österreichische Kabarettisten bzw. ihr jeweils aktuelles Programm vorgestellt. Außerdem habe ich mit Raffael Leb, dem Chef von Cybertime gesprochen, der Firma, die das iOS-Spiel „Crazy Hedgy“ programmiert hat. Das ganze ist Teil einer Strecke über österreichische App-Entwickler, die ich zusammen mit einer Kollegin gestaltet habe. Den redaktionellen Text haben wir zusammen geschrieben, und sie hatte zwei andere Programmierer im Interview.

Sämtliche Inhalte, die ich auch für das Deutschland-Heft gemacht habe und die hier aufgelistet sind, sind auch in der Österreich-Ausgabe drin. Somit sind in diesem Heft sogar 47 1/2 Seiten von mir (die halbe Seite wegen dem geteilten redkationellen Text zu den Apps), und mein Name steht 14 Mal drin.