Zahl doch, was du willst!

1 Sep

Heute ist ein Online-Magazin gestartet, und ich habe die Ehre und das Vergnügen, ein Teil des Redaktionsteams zu sein.

Das Magazin heißt Meeting Halfway, und das großartige Konzept ist das folgende: Für das Magazin sind zahlreiche Redakteure, Übersetzer, Fotografen und andere wichtige Leute tätig, die in vielen verschiedenen Ländern Europas leben. Alle Mitarbeiter sind hier zu finden und zum größten Teil auch zu sehen, ich gehöre zum journalistischen Team. An jedem 1. eines Monats erscheint nun eine Ausgabe, wobei es jeden Monat 2 neue Themen gibt. Aktuell sind dies „Essen“ und „Migration“. Die Artikel werden dann jeweils in andere Sprachen Europas übersetzt und finden so eine Vielzahl von Lesern.

Mein erster Artikel für Meeting Halfway heißt „Zahl doch, was du willst“ und behandelt den „Wiener Deewan“, ein Restaurant, in dem jeder Gast so viel für sein Essen bezahlen kann, wie er für angemessen hält. Für den Artikel habe ich mich eine Stunde mit der Geschäftsführerin Natalie Deewan unterhalten, die mir nicht nur das Konzept des „Deewan“ erklärt hat, sondern auch die Umstände, unter denen ihr pakistanischer Ehemann jahrelang gleichzeitig Restaurantbesitzer und illegaler Immigrant in Österreich war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: