7tage7serien (7): Bored To Death

17 Jul

Bored_to_Death-LogoWorum’s geht Jonathan Ames ist Schriftsteller, regelmäßiger Kiffer und Alkoholtrinker. In der ersten Folge wird er aus den beiden letztgenannten Gründen von seiner Freundin Suzanne verlassen, und weil er Schwierigkeiten mit dem Schreiben hat, bietet er sich trotz fehlender Qualifikationen per Internet-Annonce als Privatdetektiv an – und wird tatsächlich beuftragt. Jonathan ist mit Ray befreundet, einem erfolglosen Comiczeichner, und schreibt ab und zu für das Magazin von George, den er zudem regelmäßig mit Marihuana versorgen muss.

Mit wem’s ist Die drei Hauptrollen sind prominent besetzt: Jonathan wird gespielt von Jason Schwartzman, der in bislang fünf Filmen von Wes Anderson mitgespielt hat (unter anderem „Darjeeling Limited“). Zack Galifianakis, der dicke Bärtige aus „Hangover“, spielt Ray, und George wird dargestellt von Ted Danson, bekannt aus den Sitcoms „Cheers“ und „Becker“. Außerdem tauchen von Anfang an Gaststars auf, wie Kristen Wiig, Oliver Platt, Patton Oswalt oder Jim Jarmusch.

Warum ich’s mag (und manchmal auch nicht) Der Untertitel von „Bored To Death“ ist „A Noir-otic Comedy“, und das trifft’s ziemlich genau. Die Serie ist witzig, absurd und hat einen schönen Noir-Look.
Man darf allerdings keine allzu ausgefeilten Fälle erwarten, mit denen Jonathan als Privatdetektiv beauftragt wird.

Wie viele Folgen’s gibt und wie weit ich’s gesehen habe Nach drei Staffeln und insgesamt 24 Folgen wurde die Serie 2011 abgesetzt. Es wird allerdings gerade an einem Film gearbeitet. Ich habe jüngst die erste Staffel beendet.

Was mag’s denn jetzt noch zu sagen geben Der Serienschöpfer heißt Jonathan Ames und benannte die Hauptfigur nach sich selbst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: