Hundert Helden (26): Frank Busemann

3 Jun

frank_busemannIn dieser Kategorie stelle ich Personen des öffentlichen Lebens vor, die meine Kindheit und Jugend geprägt haben.

Diesmal: Frank Busemann, Sportler (Bildquelle: frank-busemann.de)

Warum so heldenhaft? Frank Busemann hat bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta überraschend eine Silbermedaille im Zehnkampf gewonnen. Mich persönlich erinnert er zudem an den Sommer 1996, den mein Bruder und ich im Garten meiner Oma verbracht haben. Das war ein typischer Schrebergarten, mit Häuschen und Plumpsklo, in einer Anlage, in der sich die Pächter auf dem Weg begrüßen, wenn sie sich begegnen. Ich weiß nicht mehr genau, wie viel Zeit wir insgesamt dort verbracht haben, aber wir haben zu dritt im Häuschen (ein Zimmer!) gegessen, ferngesehen und geschlafen und die Tage im Garten verbracht. Jedenfalls haben wir abends immer Olympia geschaut, bis wir ins Bett (oder besser auf die Couch und das Klappbett) gegangen sind.

Wie ging es weiter? Ein paar Jahre später hat meine Oma den Garten abgegeben, weil ihr die Arbeit damit zu viel wurde.
Frank Busemann hat 2003 seine aktive Karriere beendet, allerdings ohne dass ich es bemerkt hätte.

Und heute? Busemann hält heute Seminare und Vorträge. Und ich erinnere mich gerne an 1996 zurück, als er die 110 Meter Hürden in unter 13,5 Sekunden lief.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: