Mein Fitnesstest mit Xbox und Kinect

22 Mrz

Ich habe gerade gesehen, dass auf der Provocateur-Homepage der Text veröffentlicht wurde, den ich über meinen Test mit der Xbox 360, der Kinect und dem Programm Nike+ Kinect Training geschrieben habe. Dafür habe ich im Januar/Februar vier Wochen lang regelmäßig Übungen gemacht und geschaut, ob sich Fitness vor der Konsole im Vergleich zum Fitnessstudio lohnt. Der Artikel (inklusive nichtssagendem Foto aus unserem Wohnzimmer – an letzter Stelle in der Slideshow ganz oben) ist hier zu finden.

Advertisements

4 Antworten to “Mein Fitnesstest mit Xbox und Kinect”

  1. schneckspeck 25. März 2013 um 22:25 #

    Ich hab genau das gleiche Problem mit Wii Fit Plus. Das gelaber der Trainerin das immer gleich bleibt nach jeeeeder Übung. Nervtötend….

    • Alex 26. März 2013 um 15:23 #

      Ich hab dann sogar vom männlichen Trainer auf den weiblichen umgestellt, aber die Frau hat dann tatsächlich genau die gleichen Sätze gequatscht. Es war schon irritierend, dass sie nicht mal die beiden Trainer was Unterschiedliches haben sagen lassen. :-/

      • schneckspeck 27. März 2013 um 09:02 #

        Ich fände es schön, wenn es die Option gäbe die Kommentare auszuschalten, meinetwegen auch nach einer bestimmten Trainingszeit, die absolviert wurde….dann sollten die Entwickler sich ja eigentlich auch denken können, dass man die Kommentare auswendig kann….

  2. Kim 7. April 2013 um 15:23 #

    Ich war nahe dran es zu kaufen, aber da bleibe ich wohl lieber doch bei den Tanzspielen :S

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: