[iOS] Plague Inc.

4 Sep

Am Wochenende habe ich ein außergewöhnliches Spiel heruntergeladen und ausprobiert: Plague Inc. von Ndemic Creations. Als ich meiner Frau beschrieb, was genau man im Spiel machen muss, war sie angewidert. Ich hingegen finde es äußerst kreativ: Es geht darum, dass man seine eigene Epidemie auf die Beine stellt und die Menschheit auslöscht.

Zu Anfang eines Spiels entscheidet man, in welchem Land die eigene Krankheit (der man sogar einen eigenen Namen geben kann) ausbrechen soll. Dazu steht eine Weltkarte zur Verfügung, auf der zu sehen ist, ob ein Land einen Hafen und/oder einen Flughafen hat. Zusätzliche Infos über Klima und Reichtum des Landes können abgerufen werden, da all dies wichtig ist für die Weiterverbreitung der Krankheit. Am besten ist es, in einem armen, aber dennoch per (Flug)Hafen angebundenen Land zu starten. Und dann geht die Ansteckung los. Man hat am unteren Displayrand eine Statistik, die zeigt, wie viele Menschen infiziert und wie viele schon der Krankheit zum Opfer gefallen sind; dies kann man sich für jedes Land und für die ganze Welt anzeigen lassen.

Die „Währung“ im Spiel sind DNA-Punkte. Diese bekommt man, wenn die Anzahl der Infizierten steigt, wenn die Krankheit in einem Land ausbricht, in dem sie noch nicht war, und wenn man auf dem Bildschirm aufpoppende Blasen berührt. Von den DNA-Punkten kann man seine Krankheit in dreierlei Hinsicht verbessern: Zum einen kann man ihre Symptome gefährlicher machen, von Niesen bis hin zu multiplem Organversagen gibt es vielfältige Möglichkeiten, die jeweils aufeinander aufbauen. Zum anderen kann man die Übertragungsformen erweitern, zum Beispiel durch Insekten, Vögel, Haustiere, Luft oder Wasser. Und schließlich kann man an der Resistenz der Krankheit gegen bestimmte Einflüsse arbeiten, also beispielsweise gegen Kälte, Hitze und Impfstoffe.

Sobald die Krankheit eine große Anzahl von Menschen befallen hat, wird die Menschheit auf sie aufmerksam und arbeitet an Gegenmitteln. Dann sieht man eine Prozentangabe, wie weit die Forschung in Sachen Bekämpfung der Krankheit ist. Erreicht sie 100 Prozent und es leben noch Menschen auf der Erde, ist das Spiel verloren.

Es ist ein ungewöhnliches und auch sehr makabres Konzept, aber dennoch ein sehr gutes Strategiespiel. Was mich ein bisschen stört, ist die Willkürlichkeit, mit der man DNA-Punkte erhält. Irgendwann bekommt man keine mehr durch Neu-Infizierte, sondern ist darauf angewiesen, dass Blasen erscheinen, die man berühren kann. Wenn das geschieht, schaut man schön dem Balken zu, der zeigt, dass es bald ein Gegenmittel gegen die Krankheit gibt, denn dann kann man gar nichts mehr machen. Ich habe bislang nur ein Spiel auf der leichtesten Stufe gewonnen, in der mittleren Schwierigkeit habe ich in 3 Versuchen noch nicht die Menschheit auslöschen können.

Außerdem: Das Spiel ist recht textlastig, vor allem bei der Beschreibung der Krankheitssymptome, wer also nicht so gut Englisch kann, wird seine Probleme haben.

Das Spiel kann man hier herunterladen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: