[Film] The Tunnel

7 Aug

Mir gehören zwei Bilder eines Filmes. Und zwar habe ich im März 2011 bei einer Crowdfunding-Aktion für den australischen Film „The Tunnel“ mitgemacht. Die Produzenten verkauften jeden Frame für einen australischen Dollar, und weil ich noch ein bisschen was auf meinem PayPal-Konto hatte, habe ich gerne etwas gegeben. Mein Name steht dafür auch in der Liste der Spender. Das hier sind meine Frames:

Kürzlich habe ich mir den Film endlich auch mal angeschaut. Wie man vielleicht an den Bildern schon erkennt, handelt es sich um einen Spannungsfilm (Horror ist leider ein Stück zu hoch gegriffen). Er spielt in Sydney im Jahr 2007, wo eine Dürreperiode die Regierung auf die Idee bringt, das Wasser, das sich im unterirdischen Tunnelsystem angesammelt hat, aufzubereiten und als Trinkwasser zu verwenden. Doch plötzlich werden die Pläne ohne Begründung beiseite gelegt, und es kommen Gerüchte auf, dass Obdachlose, die in den Tunneln unter der Stadt leben, spurlos verschwinden. Die Journalistin Natasha beschließt, mit ihrem Filmteam Peter, Steven und Tangles in die Tunnels hinabzusteigen und der Sache auf den Grund zu gehen.

Der Film hat mich an eine Mischung aus „The Descent“ und „Blair Witch Project“ erinnert. Es wird der Eindruck wirklich passierter Ereignisse erweckt, sämtliche Bilder stammen aus „logischen“ Kameras, also Überwachungskameras, Fernsehbildern und Kameras, die das Team mit im Tunnel hat. Vor allem in den Szenen im Tunnelsystem, die übrigens an echten Schauplätzen in Sydney – oder besser: unter Sydney – gedreht wurden, kommt so eine richtig beengte und beängstigende Atmosphäre auf. Dass man dann die ganze Zeit auf etwas wartet, was da unten lauert, ist logisch, allerdings wird man dann davon eher enttäuscht. Der Film setzt auf die Spannung, die mit  minimalen Mitteln – viel Blut an Wänden und auf dem Boden, verschwommene Bilder einer Nachtsichtkamera – erreicht wird, was löblich ist, allerdings auch gerne ein wenig mehr hätte eingesetzt werden können.

Man kann den Film übrigens auch komplett, in HD und mit Untertiteln auf YouTube anschauen:

Advertisements

3 Antworten to “[Film] The Tunnel”

  1. Kim 9. August 2012 um 09:02 #

    Der zweite Frame ist sehr…. schwarz !?

    • Alex 9. August 2012 um 17:55 #

      Ja, der ganze Film ist recht düster, da war die Chance groß, dass man ein solches Bild bekommt. 🙂

  2. Marco Schroeder 26. August 2012 um 15:32 #

    Also ich habe mir den Film angeschaut. Die erste halbe Std. zieht sich zwar ein wenig.Aber ich finde, für Leute die auf diese genre stehen ist er wirklich gut geworden ! Und ich für deine kleine Spende, hast du auf jeden Fall nichts falsch gemacht. Also aus meiner Sicht ist der Film im großen und ganzen sehr gut geworden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: