Große Ungarn

16 Jul

In Europa gibt es einige ehemalige Großmächte, deren einstiger Ruhm heute ziemlich verblasst ist. Österreich gehört dazu, Portugal, auch Ungarn. Vor allem zu letzterem habe ich ein besonderes Verhältnis, ist es doch das Heimatland meiner Frau. Und um zu zeigen, dass einige bedeutende Menschen der Weltgeschichte aus Ungarn kamen, starte ich hiermit eine kleine, unregelmäßige Serie: „Große Ungarn“.

Sozusagen als Trailer wollte ich kurz über ein paar gegenwärtige bekannte Menschen schreiben, die etwas mit Ungarn zu tun haben. Da wäre zunächst der ehemalige deutsche Nationalspieler Kevin Kurányi. Wenn man sich ein bisschen in der ungarischen Sprache auskennt, ist dessen Nachname leicht als Ungarisch zu identifizieren. Er wurde zwar in Rio de Janeiro geboren, und da seine Mutter aus Panama stammt, ist er auch dort aufgewachsen. Sein Vater wanderte von Deutschland nach Brasilien aus, aber der Vater seines Vaters wurde in Budapest geboren. Wenn man seinen Nachnamen richtig aussprechen wollte, müsste man ihn übrigens ungefähr so aussprechen: „Kuraaanji“.

Als ich es erfuhr, war ich sehr überrascht, dass Nicolas Sarkozy, der ehemalige französische Staatschef, ungarische Wurzeln hat. Sein eigentlicher Name ist Nicolas Paul Stéphane Sarközy de Nagy-Bocsa, und an Sarközy, Nagy und Bocsa erkennt man den Ursprung. Sarkozys Vater stammt aus einer adligen ungarischen Familie, die südlich von Budapest ein Schloss hatte. Er floh vor den Russen nach Deutschland und später nach Frankreich, wo dann Nicolas zur Welt kam.

Was man vielleicht weiß, ist, dass die Schriftstellerin Ildikó von Kürthy mit Ungarn zu tun hat. Ihr Vater Tamás G. Kürthy stammt aus Ungarn und arbeitete später als Hochschullehrer in Deutschland.

Seit Langem spielt der ungarische Nationaltorhüter Gábor Király in Deutschland, von 1997 bis 2004 für Hertha BSC Berlin und seit 2009 für 1860 München. Auch Tamás Hajnal hat bereits eine lange Karriere im deutschen Fußball hinter sich, er spielte für Schalke, Kaiserslautern, Karlsruhe und Dortmund und aktuell für Stuttgart. Die beiden haben übrigens „sprechende Namen“: „Király“ ist ungarisch für „König“, „hajnal“ bedeutet „Morgendämmerung“.

Und dann habe ich noch eine historische Figur, deren Ahnen aus Ungarn stammen. Ich hatte ja schon hier in einem Gastbeitrag darüber geschrieben, dass der Vater von Albrecht Dürer in der ungarischen Stadt Ajtós geboren ist und von dort aus nach Nürnberg ausgewandert ist. Der Name „Dürer“ leitet sich vom ungarischen Wort „ajtó“ ab, was „Tür“ bedeutet.

Demnächst geht es hier weiter mit der Kurzbiographie eines großen Ungarn.

Advertisements

Eine Antwort to “Große Ungarn”

  1. K 21. August 2012 um 11:12 #

    Schöne Serienidee! Ungarn ist auch mein Heimatland, und ich bin immer wieder erstaunt, wer sonst noch alles ungarische Wurzeln hat. Halb Hollywood scheint zum Beispiel hungarisiert zu sein – ich denke da an Personen wie George Cukor, Rachel Weisz, Tony Curtis, Harry Houdini, Bela Lugosi… Mehr Namen stehen in dieser sehr umfassenden Liste: http://www.americanhungarianfederation.org/FamousHungarians/

    Liebe Grüße
    K

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: