Smartphones & Mobiles Internet

15 Mrz

Für eine Strecke im aktuellen Provocateur habe ich zwei Smartphone-Testgeräte zur Verfügung gestellt bekommen: das HTC Sensation XL und das iPhone 4S. Ich habe beide Telefone im Alltag benutzt, aber nur für das, wofür sie gedacht waren: zum Testen. Soll heißen: Sie haben mich nicht überzeugen können, mir auch privat ein Smartphone zuzulegen. Mal abgesehen davon, dass sie (vor allem das HTC) geradezu riesig groß sind, mag ich es nicht, mobiles Internet zu haben. Es gibt schon genügend Dinge, mit denen ich mir auf Wegen die Zeit vertreiben kann: lesen, Podcasts oder Musik hören, Videos schauen – aber nur die beschränkte Anzahl, die ich zuvor auf meinen iPod gespielt habe. Hätte ich auch noch YouTube, E-Mails und Konsorten immer bei mir, wäre mir das Unterhaltungsprogramm viel zu groß und würde mich ablenken. Sicher, mit mobilem Internet könnte man unterwegs etwas recherchieren, aber wozu? Man ist doch auch zu Hause und in der Arbeit stets online, und manche Zeiten sind auch gut dafür, mal keine Mails oder Facebook-Status-Updates zu lesen und zu schreiben.

Kommt dazu, dass mir mobiles Internet viel zu teurer ist (sowohl Smartphone-Anschaffung als auch die monatlichen Gebühren) – auch angesichts der obigen Ausführungen. Ich bleibe schön bei meiner Kombination aus billigem Nur-telefonieren-und-SMS-Handy mit Pre-Paid-Karte und meinem iPod Touch. Das reicht mir.

Ich danke LadidaLadida für ihre Kommentare hier, die mich auf das Thema dieses Posts brachten. Ihr Post zum Thema ist hier zu finden.

Advertisements

2 Antworten to “Smartphones & Mobiles Internet”

  1. ladidaladida 15. März 2012 um 18:51 #

    Das ist zum ersten Mal, dass ich nicht nur erwähnt, sondern auch verlinkt werde. Ich wurde schon einmal erwähnt, aber man hatte mich damals nicht verlinkt. 😦

    Hab´ jetzt was neues zu erzählen, wenn die Familie wieder fragt:“Und? Wie geht´s mit Deinem Blog? Wie viele waren heute da? Wie viele Abonnenten hast Du?“

    Ich beobachte übrigens einen Trend zum einfachen Handy, zumindest hier in Oslo: Man wirbt hier seit einiger Zeit immer wieder für einfache Handys zum kleinen Geld. Es gibt immer mehr von uns Abnegaten, die was gegen Smartphones haben.

  2. Kim 16. März 2012 um 18:36 #

    In Österreich sind die Tarife für mobiles Internet deutlich günstiger. Ich zahle für 2000 SMS, 1000 Freiminuten und 1GB Internet 14,50€ oder so .

    Smartphones haben mich bisher auch noch nicht überzeugen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: